Fashion Shows

FW 2021 Womenswear

Possible Feelings II: Transmute

Die Prada Herbst/Winter 2021 Damenkollektion von Miuccia Prada und Raf Simons ist von Wandel und Transformation inspiriert und eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Die Verschmelzung ungleicher Themen und Intentionen ist ein Spiegelbild der Natur des Menschen: der Glaube daran, dass Männer und Frauen sowohl das Männliche als auch das Weibliche in sich vereinen. Diese Kollektion erkundet den Raum, der zwischen konventionellen diametralen Gegensätzen existiert – der Punkt zwischen Einfachheit und Komplexität, Eleganz und Funktionalität, Begrenzung und Befreiung: in Verwandlung.

Prada Intersections

Ein Gespräch mit Miuccia Prada und Raf Simons, an dem Lee Daniels, Richie Hawtin alias Plastikman, Marc Jacobs, Rem Koolhaas und Hunter Schafer teilnehmen. Moderiert von Derek Blasberg

Die Kollektion

Die Freiheit, die Grenzen der Konvention zu überschreiten, spiegelt sich in der Freiheit des Körpers wider. Seine Energie kommt in taillierten Bodys aus elastischem Jacquard-Strick zum Ausdruck, welche die entblößte Haut darstellen und ersetzen. Der Fokus auf den Körper dient dazu, die Aktion, die Aktivität zu betonen, was durch Modelle mit einer Weichheit und inhärenten Leichtigkeit noch unterstrichen wird – die Bewegung als Einstellung: versetzt. Falten und Raffungen beleben die Kleider. Elegante Anzüge sind Ausdruck eines universellen Klassizismus, der paradoxerweise durch Schlitze Einblicke auf den Körper gewährt: ungezwungen. Körperliche Freiheit spiegelt eine Ideologie wider.

Absichten werden aus ihrem Kontext gerissen – Ornamentales kann funktionell, Pragmatisches dekorativ werden. Es kommt zu einer Verschiebung zwischen ihren wesentlichen Sprachen. Das Offensichtliche wird umgestaltet: Abendkleider werden zu praktischen Jumpsuits und elegante Mäntel in leuchtenden Farben oder mit Pailletten präsentiert, wobei sie sich zwischen gegensätzlichen Zwecken wandeln und verändern. Geradlinige Umhänge nehmen eine neue Form an, ihre klare Architektur verwandelt sich in die Grundlage für neue Formen von Oberbekleidung. Gefertigt aus Re-Nylon und Jacquard, Kunstfell und Pailletten, bewahren sie eine abschließende Geste – eine weitere Handlung –, die symbiotisch für Schutz und Anmut steht.