Special Projects
Re-Nylon 5 - Slovenia

Prada Re-Nylon #5 - Slovenia

Die Geschichte hinter der neuen Nachhaltigkeitsinitiative Prada Re-Nylon umspannt den gesamten Globus und zeigt wie schädliche und abfallintensive Materialien - Plastikmüll aus dem Ozean, Fangnetze, ausgediente Textilien - regeneriert und aufbereitet werden. Diese Rohmaterialien werden gesammelt, um ECONYL®, eine unbegrenzt wiederverwertbare Faser des Textilgarnherstellers Aquafil, herzustellen. ECONYL® wurde von Prada für die Herstellung der neuen Prada Re-Nylon-Kollektion verwendet und bildet die Basis eines neuen, völlig nachhaltigen Modekonzepts.

Prada hat nun diese komplexen und faszinierenden Geschichten aufgegriffen und die vielzähligen Länder und Regionen, die mit dem Re-Nylon-Projekt in Berührung kommen, näher beleuchtet. Daraus entstand in Zusammenarbeit mit Spezialisten von National Geographic eine mehrteilige Serie mit markengeprägten Inhalten, die diese Hintergrundgeschichten erzählt - What We Carry.

image card
prnux_go_to_close
/

Auf der letzten Etappe dieser Reise im Rahmen des Re-Nylon-Projekts begleiten uns die Prada-Reporterin Amanda Gorman sowie der Ingenieur und Architekt Arthur Huang. Amanda Gorman wurde als erste Person mit dem US-Jugendpoetenpreis ausgezeichnet. In Ihrer Arbeit würdigt sie den gesellschaftlichen und sozialen Wandel. Arthur Huang ist ein Vorreiter und National Geographic Explorer und beschäftigt sich mit der Idee des Upcyclings, also der Umwandlung von Abfallprodukten in neuwertige Produkte.

Ihre Reise führte sie nach Slowenien, ein Land, das in letzter Zeit zum Zentrum der neuen, regenerativen und nachhaltigen Industrie geworden ist. Denn hier werden jährlich 40.000 Tonnen Material recycelt. Außerdem befindet sich in der Stadt Ljubljana Aquafils Produktionsstätte für die Produktion von ECONYL®.

Gemeinsam mit Giulio Bonazzi, Chairman und CEO von Aquafil, dürfen wir Teilen des Verfahrens der Entpolymerisierung zusehen. Dabei handelt es sich um einen komplizierten, chemischen Recyclingprozess, der tonnenweise gesammelte Abfallstoffe in perfekte, innovative und neuwertige ECONYL®-Garne umwandelt.

Transparenz ist unverzichtbar: Die Serie What We Carry führt uns um den gesamten Globus und dokumentiert die komplette Beschaffungskette hinter Prada Re-Nylon - und zeigt damit den Ursprung jedes einzelnen Fadens, die Geschichte hinter jedem einzelnen Stück. In den fünf einzelnen Episoden, begleitet von Prada-Reportern und Experten von National Geographic, zeigt What We Carry genau das: Die Fähigkeit jedes Einzelnen, die langfristigen Auswirkungen unserer Entscheidungen zu hinterfragen und das wir mit dem, was wir tragen, echte Veränderungen herbeiführen können.

Recycelbar, erneuerbar, verantwortungsbewusst. Re-Nylon.

Mehr Über
Prada Re-Nylon

Prada Re-Nylon erfindet den Begriff des Zeitlosen neu als etwas, das wirklich ewig halten kann.

Re-Nylon ist ein mutiger Schritt in Richtung totale Nachhaltigkeit - auf dem Weg zum ultimativen Ziel, bis Ende 2021 das gesamte Prada Nylon-Neumaterial durch recyceltes Nylon ECONYL® zu ersetzen. Es spiegelt die Ausrichtung der Prada Group auf die Förderung einer Unternehmenskultur wider, die nach immer nachhaltigeren Maßnahmen strebt und die Idee der Rückgabe von Werten an die Gesellschaft in ihre tägliche Arbeit integriert.

ECONYL® Nylon, ein Produkt der Partnerschaft zwischen Prada und dem Textilgarnhersteller Aquafil, wird aus dem Recycling und der Reinigung von Kunststoffabfällen aus den Weltmeeren, Fischernetzen und Textilfaserabfällen gewonnen. ECONYL® Garn kann durch einen Depolymerisations- und Repolymerisationsprozess beliebig oft ohne Qualitätsverlust recycelt werden.


Um die Wichtigkeit von Bewusstsein und Verantwortung zu unterstreichen, wird ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Prada Re-Nylon Kapsel-Kollektion an ein Projekt im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit gespendet. In Zusammenarbeit mit der UNESCO entwickelt Prada Bildungsaktivitäten, an denen Schüler aus mehreren Ländern teilnehmen, um spezielle Lehrpläne mit Themen aus der Kunststoff- und Kreislaufwirtschaft umzusetzen und die Schüler so zu inspirieren. Das Bildungsprogramm stützt sich in seinem Ansatz auf zwei Achsen - Lernen und Handeln - und eines der Ergebnisse wird eine von den Schülern entworfene Sensibilisierungskampagne sein.

Content Partner
National Geographic

Entdecken Sie Die Anderen Folgen

image card

#1 - Arizona

image card

#2 - Cameroon

image card

#3 - New Zealand

image card

#4 - China