Fashion Shows

FW 2008 Menswear

Showspace


Der Laufsteg spielt mit der räumlichen Wahrnehmung: Eine dreidimensionale architektonische Struktur wird mithilfe verschiedener Grauschattierungen abgeflacht, sodass sowohl echte als auch aufgebrachte Schatten entstehen.

Das Ergebnis ist ein großflächiges Papiermodell von einer gewissen Flüchtigkeit, das die Idee einer sich neu erfindenden Mode zum Ausdruck bringt.

Rampen und Stufen geben dem Laufsteg eine vertikale Komponente und schaffen damit einen Gegensatz zu der Ebenheit des umgebenden Raums.

Die Beleuchtung, die an das Licht eines Fernsehers erinnert, fügt dem Setting eine weitere Ebene hinzu und schafft eine Atmosphäre, in der sich Wahrnehmung des Publikums von Echt und Unecht noch mehr verändert.

Credits: AMO mit ARUP Beleuchtung