Special Projects
Prada Cup

Prada Cup

Der Prada Cup - die Challenger Selection Series für den 36.   America's Cup - findet im Januar und Februar 2021 in Auckland (NZ) statt.  Die Round-Robin entscheidet, welches Team vom 6. bis 21. März 2021 im America's Cup gegen den Titelverteidiger Emirates Team New Zealand antreten wird.

Das Konzept einer Challenger Selection Series entstand 1970, als zum ersten Mal in der Geschichte des America's Cup mehr als ein internationaler Herausforderer gegen den Verteidiger um die begehrte Siegestrophäe antrat. Der vom Challenger of Record organisierte Prada Cup ist der letzte Schritt auf dem Weg zum America's Cup.  Wer den America's Cup gewinnen will, muss zuerst den Prada Cup gewinnen.

image card
prnux_go_to_close
/

Der Pokal

Sponsor des 36. America's Cup, der ältesten internationalen Segelregatta, ist Prada. Zu diesem besonderen Anlass hat das Unternehmen die neueste Version des Pokals, den Prada Cup, kreiert.

Die begehrte Prada Cup-Silbertrophäe wurde vom weltberühmten Designer Marc Newson entworfen und in Handarbeit von florentinischen Silberschmieden hergestellt.

Der elegante Pokal befindet sich in einem luxuriösen Lederkoffer, der von Prada für diesen besonderen Anlass entworfen und handgefertigt wurde. Der Koffer - inspiriert von den ersten luxuriösen Koffern für Seereisen der Marke - wurde von Hand gefertigt und montiert.

Der Prada Cup soll eine neue Ikone in der Welt des Segelns werden. 

image card
prnux_go_to_close
/

Geschichte des Luna Rossa Teams

Das Luna Rossa Team wurde 1997 von Patrizio Bertelli unter dem Namen „Prada Challenge for America's Cup 2000“ gegründet. Bei seinem Debüt gewann das Team auf Anhieb die Challenger Selection Series und forderte den Verteidiger für den America's Cup heraus.

Luna Rossa nahm anschließend an den America's Cup Wettkämpfen 2003, 2007 und 2013 teil und qualifizierte sich in drei von vier America's Cups für das Finale der Auswahl der Herausforderer.

2014 startete Luna Rossa auch eine Herausforderung für den 35. America's Cup, zog jedoch nach einer Änderung der Klassenregeln seine Teilnahme zurück.